OC Autarkis: Die Produkte

PCM: verändert die Welt

Phase Change Materials

Phase change materials, auch Phasen Wechsel Materialien genannt, sind Materialien deren Eigenschaft der Phasenübergang, von fest zu flüssig und zurück, zum Speichern und wieder Abgeben von Wärme/Kälte genutzt wird. Die OC Autarkis hat sich für den Einsatz von Makroverkapselten anorganische Salze entschieden. Diese Salze sind nicht brennbar!

Die Energie wird in den PCMs, für den Einsatz an einem späteren Zeitpunkt, gespeichert. PCMs verhalten sich als Thermo-Batterien und eignen sich deshalb sehr gut für den Einsatz als Wärme-/Kältepuffer.

Ein korrekt angewendetes PCM hat, durch seine Funktion als Thermo-Batterie, bei tagtäglich wechselnden Außentemperaturen, variable Sonneneinstrahlung und variierende Innenbelastung, eine dämpfende Auswirkung auf die Innentemperatur.

Das Prinzip dass Phase Wechselnde Materialien als Wärme-akkumulierenden Materialien funktionieren ist folgendes:

Die Wärme aus der Umgebung wird aufgenommen und damit schmelzt das Material.

Die Umgebung wird dadurch „gekühlt“.

Senkt die Temperatur dann wird das Material, dadurch das es Wärme an der Umgebung abgibt, wieder fest. Die Umgebung wird „beheizt“.

Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Temperatur im Gebäude und somit wird der zusätzlich zu installierende Kühl- und Heizleistung stark reduziert und wird diese in bestimmte Fälle gar nicht weiter benötigt. Daraus resultiert eine unmittelbare Reduktion des Einsatzes von Kühlanlagen und Heizkessels.

Diese erschafft eine stattliche Energie-Ersparnis und dies wiederum verringert die CO2-Emission!

Das am meisten bekannte PCM weltweit ist Wasser. Wasser friert bei 0 Grad Celsius und kann dann Energie speichern. Diese Energie kann danach wieder zum Kühlen freigesetzt werden. Dieser Technik ist bereits um das Jahr 1865 eingesetzt worden zum Kühlen von Warenhäusern und Gebäuden. In vielen modernen Situationen dürfen und müssen nicht mehr bis auf 0 Grad Celsius herunter gekühlt worden.

Anno 2013 waren wir fähig PCMs zu entwickeln welche erstarren und schmelzen bei einer Temperatur wie wir die bestimmen können.

Diese Phase-Übergänge treten auf bei einer konstanten Temperatur und das Schmelz- und Erstarrungsverfahren lässt sich über eine unendliche Zahl von Zyklen wiederholen ohne Beeinträchtigung der Physische oder Chemische Eigenschaften.

Einige einzigartige Merkmale der von uns eingesetzten PCM-Lösungen:

• Es kann jeden gewünschten Erstarrungs- und Schmelzpunkt realisiert werden.

• Es kommen nicht toxische, nicht brennbare, anorganische Salzhydrate zum Einsatz.

• Das PCM wird mittels Makroverkapselung in HDPE-Paneele gepackt welche die Basis für modulare Wärmetauscher bilden.

• 1kg PCM hat eine Wärmespeicherkapazität gleich 30 kg Beton und ist komplett nutzbar.

• PCM hat eine 2,5x höhere Wärmeübertragung als Beton und ist im Stande die gespeicherte Energie sehr schnell zu übertragen.

• Es ist möglich Thermo-Batterien in vorhandene Anlagen ein zu gliedern.

• Ein korrekter Einsatz des PCMs resultiert in eine Leistungsreduzierung (für Kühlen und Heizen), eine Energie-Ersparnis und eine Ersparnis für Periodischen Wartung.

• PCM ist selbstregulierend geprägt mit einer aktive, rhythmische/zyklische Methode zum Laden und Entladen.

• PCM-Lösungen der Firma OC Autarkis erfüllen die 10.000 Zyklen Test der ZAE.

• Der Gebrauch von PCM vereinfacht und vernachhaltigt das Anlagenkonzept.

• PCM ist vollständig recycelbar und passt optimal im "cradle to cradle“ Umweltkonzept.

• Für Phasenwechselmaterialien gilt die (niederländische) Förderregelung EIA Nummer 210405. 

Teilen Sie diese Seiten

facebook linkedin twitter

Die Orange Climate Website benutzt Google Analytics Cookies und Hotjar um die Qualität von unseren Website zu verbessern. Facebook, Twitter oder YouTube benutzen manchmal unseren Website um mittels “Cookies” ihren Anzeigen zu kommunizieren.